Der Wanderweber... 

 ... kurzweilig rund um Nürnberg, Fichtelgebirge mit Steinwald 

 

Tour 3: Schöne Aussichten vom Prinzenfels und von der Hohen Matze


 

Felsenlabyrinth - Burgsteinfelsen - Kösseine - Hohe Matze - Girgelhöle - Prinzenfels - Platte - Seehaus - Vordorf


 

Tour für geübte Wanderer, Trittsicherheit erforderlich


 

Tourdaten

Streckenlänge: ca. 20 km

Gehzeit ohne Pause: ca. 7 Stunden

Gesamtsteigung: ca. 820 Hm

Gesamtgefälle: ca. 800 Hm

Höhenprofile © Bayer. Vermessungsverwaltung; 607/15

 

In Europas größtem und wohl schönsten Felsenlabyrinth beginnt unsere Tour. Riesige Granitfelsen und -formationen prägen diese einzigartige Sehenswürdigkeit. Über verwurzelte Wege und durch enge Felsspalten hindurch besteigen wir das Labyrinth. Anschließend führt uns der Weg auf den Burgsteinfelsen. Der schweißtreibende Aufstieg zur Kösseine erfordert einiges an Kondition, jedoch entschädigt uns am Gipfel der wohl schönste Rundumblick des gesamten Fichtelgebirges. Das nächste Ziel die Hohe Matze ist bereits in Sichtweite. Der lichte Bergwald begleitet uns zur Girgelhöhle und zum Prinzenfels. Jetzt wird es wieder anstrengend. Wir besteigen die Platte, wo uns ein riesiges Granitblockmeer erwartet. Ein gemeinsamer Eintrag ins Gipfelbuch rundet diese Wanderung ab. Der weitere Verlauf bringt uns vorbei am Seehaus nach Vordorf.

Bildergalerie Tour 3


1